Menu

Young Professionals

Viel gebracht hat Philipp Neumann (Werkscontroller Heilbronn) seine Zeit bei den Young Professionals: „Das ist ein super Programm, um gegenseitig Werke und Bereiche anzuschauen und Kontakte zu knüpfen, aber vor allem, um seinen eigenen Horizont zu erweitern. Beides hilft mir in meinem jetzigen Job sehr.“

Elisa Gamberini (Junior HR-Manager): „Bei der Young Professionals-Veranstaltung habe ich gelernt, dass Kommunikation verschiedene Facetten hat und wie wichtig es deshalb ist, nachzufragen. Da jeder Zuhörer unterschiedliche Denkweisen hat, kann man nie genau wissen, wie eine Nachricht empfangen wird. Eine klare Formulierug ist teilweise nicht genug: Lieber zweimal nachfragen – am besten persönlich oder telefonisch – als eine Unterhaltung scheitern zu lassen.“

Burim Ganijaj (Abteilungsleiter der Abfüllung in Gütersloh) war damals einer der ersten Young Professionals, heute ist er Teil des Führungsteams. „Als ich anfing, hätte ich mir das nie vorstellen können. Aber es ist das Beste, was mir passieren konnte. Ich kann die Dinge hier verändern und deutschlandweit mitgestalten. Das ist großartig.“

Daneben ist Sonja Mäckle (Marketing Assistentin) aktive Young Professional. „Ich finde es toll, dass ich auf diesem Weg Menschen aus allen Bereichen und Standorten des Unternehmens kennenlernen kann. Es gibt nicht die aus dem Marketing oder die aus der Produktion – wir arbeiten alle gemeinsam“, so Sonja. Hinzu kommt: „Im Außendienst habe ich gelernt, auf verschiedene Partner einzugehen, auch lieber mal vorbeizugehen als eine E-Mail zu schreiben. Das hilft mir heute sehr.“
Was ich anderen empfehle? „Verliert eure Karriereziele nicht aus den Augen, behaltet eure positive Einstellung und gebt nicht auf. In diesem Unternehmen wird viel möglich gemacht, aber ihr müsst euch auch aktiv dafür einsetzen.“

Neues entsteht nur, wenn auch außerhalb des Programmes kooperiert wird, deshalb diente der Kickoff-Tag ebenfalls der Vernetzung: „Beeindruckend fand ich, dass es keine Berührungsängste gab, obwohl sich viele nicht kannten. Das hat mir gezeigt, wie viel sich bei uns im Umgang bereits geändert hat“, erinnert sich Tatjana Stettinger.

„Was wir in dieser intensiven Zeit fachlich wie persönlich gelernt haben, lässt sich mit einer klassischen Weiterbildung nur schwer erreichen“, zieht Holger Ehret aus der Produktion Heilbronn sein Fazit.

Young Professionals, das ist ein Programm, welches

  • Motivation
  • Teambuilding
  • Aufbau von Netzwerken
  • persönliche Weiterentwicklung
  • Kennenlernen der eigenen Fähigkeiten
  • Ausbilden von Botschaftern des Unternehmens

zum Ziel hat.

Wen suchen wir?

  • Junge, engagierte Mitarbeiter
  • mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder Studium
  • maximal 5 Jahren Berufserfahrung
  • mindestens 6 Monaten Betriebszugehörigkeit
  • Potenzial für weiterführende Tätigkeiten.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier um weitere Informationen über unsere Cookie-Richtlinien zu erhalten.

Diese Nachricht ausblenden